Pflegeunterstützende Haushaltskräfte

Unsere pflegeunterstützenden Haushaltskräfte kommen aus dem osteuropäischen Ausland. Ihre Fähigkeiten erlangen sie häufig durch die Pflege und Betreuung von Familienangehörigen sowie durch Basisschulungen im Bereich der Grundpflege. Unsere 24-Stunden-Betreuungskräfte unterstützen Sie in verschiedensten Bereichen des Alltags – da sie keine examinierten Kranken- oder Altenpflegekräfte sind, dürfen Tätigkeiten im Bereich der medizinischen Behandlungspflege jedoch nicht ausgeführt werden.

Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

Unsere Betreuungskräfte übernehmen hauswirtschaftliche Tätigkeiten, die Grundpflege, mobilisierende Maßnahmen und die individuelle Betreuung im Alltag

Die Beschäftigung einer 24-Stunden-Betreuungskraft erfolgt in der Regel über das Entsendemodell

Unsere Betreuungskräfte werden nachweislich legal vermittelt und nach deutschem Mindestlohn vergütet

Umso detaillierter die Ansprüche an die Betreuungskräfte festgehalten werden, desto leichter lässt sich eine Kraft finden, die auch charakterlich gut zu Ihnen passt

Details

Die wertvolle Arbeit unser pflegeunterstützenden Haushaltskräfte umfasst ein weites Arbeitsfeld in den Familien. Erfahren Sie, welche Abgrenzung in deren Tätigkeit wichtig ist, von welchen Seiten sie rechtlich abgesichert sind und über die Kosten der 24 Stunden Pflege vergütet werden.

Arbeitsfeld

Bei diesen Aufgaben unterstützen unsere Betreuungskräfte Sie:

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

  • Einkaufen und Zubereitung der Mahlzeiten
  • Reinigung der Wohnung, in der sich die Betreuungskraft und der oder die Pflegebedürftige aufhalten
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Versorgung etwaiger Haustiere

Grundpflege

  • Unterstützung bei der täglichen Körperpflege wie Waschen, Baden, Duschen, sowie bei der Mundhygiene, Haarpflege oder Rasur
  • Inkontinenzversorgung
  • Hilfestellung bei der Blasen- und Darmentleerung
  • Unterstützung bei der Nahrungs- und Getränkeaufnahme
  • Erinnerung an die Medikamenteneinnahme

Mobilisierende Maßnahmen

  • Unterstützung bei der Auswahl der Kleidung sowie beim An-, Um- und Ausziehen
  • Unterstützung beim Gehen und Stehen sowie motivierende Maßnahmen zur Bewegung
  • Gemeinsame Spaziergänge, sofern dies möglich ist
  • Mobilisierung nach Anleitung durch den Therapeuten
  • Lagern nach Plan und Vorgabe

Individuelle Betreuung

  • Planung und Ausführung von Ausflügen
  • Begleitung zu Ärzten, Behörden, Friseur u.a.
  • Ständiger Ansprechpartner
  • den Ansprüchen der zu betreuenden Person entsprechende Unterhaltungen, beispielsweise Gesellschaftsspiele, Gespräche oder Vorlesen
Abgrenzung

Abgrenzung zur medizinischen Behandlungspflege

Grundsätzlich gilt bei unseren pflegeunterstützenden Haushaltskräften: Grundpflege ja, Behandlungspflege nein. Für grundpflegerische Tätigkeiten ist keine medizinische Ausbildung nötig, sodass Familienangehörige, Freunde, Nachbarn oder eben unsere Betreuungskräfte diese Aufgaben übernehmen können.

Da die Behandlungspflege im Gegenzug ausschließlich medizinische Leistungen auf Anordnung eines Arztes beinhaltet, muss diese von examinierten Pflegekräften ausgeführt werden. Hierzu zählen unter anderem das Vorbereiten und Verabreichen von Medikamenten, die Versorgung offener Wunden, Injektionen oder Blutzuckermessung. Beauftragen Sie eine pflegeunterstützende Haushaltskraft, wird für medizinische Tätigkeiten daher immer zusätzlich ein Pflegedienst miteinbezogen, der diese übernimmt.

Entsendemodell

Die Beschäftigung unserer Betreuungskräfte aus dem Ausland über das Entsendemodell

Das Entsendemodell wird in der Praxis am häufigsten angewandt, da es für alle Angehörigen und Pflegebedürftigen am einfachsten zu handhaben ist. So funktioniert‘s:

  1. Sie beauftragen uns als Vermittlungsagentur damit, eine geeignete Betreuungskraft für die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse einer pflegebedürftigen Person zu finden.
  2. Wir arbeiten mit mehreren osteuropäischen Partnerunternehmen zusammen, bei der die Betreuungskraft fest angestellt ist. Ihr Betreuungsbedarf wird von unseren internen Kundenberater, die selbst aus dem Gesundheitswesen kommen eingehend geprüft, eingeordnet und anschließend weitergeleitet.
  3. Hat unser Partnerunternehmen eine passgenaue Betreuungskraft gefunden, mit der Sie einverstanden sind, wird die Betreuungskraft für einen vorher definierten Zeitraum nach Deutschland entsendet- daher der Begriff „Entsendemodell“

Sämtliche steuerliche Pflichten und Sozialabgaben werden bei diesem Vorgang von unserem Partnerunternehmen getragen und an die entsprechenden Behörden abgetreten. Die Betreuungskräfte sind jederzeit kranken- und haftpflichtversichert.

 

Rechtliche Bedingungen

Natürlich ist es uns wichtig, dass unsere Betreuungskräfte legal entsendet werden und so alle Seiten rechtlich abgesichert sind. Der Nachweis einer legalen Entsendung erfolgt in Form eines sogenannten A1-Formulars, das von der ausländischen Sozialversicherungsanstalt nur dann ausgestellt wird, wenn die Rahmenbedingungen respektive die steuerlichen Abgaben entsprechend geltendem Recht abgeführt werden und der Aufenthalt der Betreuungskräfte somit legitimiert ist.

 

Da der Ausstellungsprozess je nach Art der Entsendung ab zwei Wochen dauert (beginnend mit der Entsendung), führt die Betreuungskraft das Formular bei der Anreise für gewöhnlich noch nicht mit sich. Der Dienstleistungsvertrag allerdings, der mit dem osteuropäischen Unternehmen geschlossen wird, sollte die legale Entsendung und die Zusicherung aller erforderlichen Abgaben bereits ausweisen. Damit das ohne Probleme funktioniert, arbeiten wir eng mit unserem osteuropäischen Dienstleister zusammen.

 

Vergütung unserer Betreuungskräfte

Unsere Betreuungskräfte werden nach dem für Deutschland gesetzlich festgelegten Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro pro Arbeitsstunde vergütet. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden kann beim Modell der Entsendung also keine Betreuungskraft unter 2.000 Euro im Monat beschäftigt werden. Sollte Ihnen dennoch ein Angebot weit unter diesem Betrag auffallen, dann schauen Sie genau hin, ob es sich auch um einen seriösen Anbieter handelt.

 

Wir nehmen uns die Zeit, eine Betreuungskraft zu finden, mit der Sie gern Ihre Zeit verbringen.

Im Entsendemodell sind die Betreuungskräfte nicht direkt bei uns angestellt, das Weisungsrecht liegt auf Seiten des osteuropäischen Dienstleisters. Deswegen ist es wichtig, dass Sie das gewünschte Aufgabenfeld der Betreuungskraft sowie etwaige Wünsche und besondere Bedürfnisse zu Beginn ganz detailliert mit uns besprechen. Je genauer wir Ihre Situation vor Ort und Ihre Ansprüche an unseren Dienstleister weitergeben können, desto besser kann dieser eine passende Betreuungskraft finden.

Damit Ihre Betreuung nicht nur die anstehenden Aufgaben bewältigen kann, sondern auch charakterlich einfach gut passt, nehmen wir und unser Dienstleister uns in den persönlichen Gesprächen wie auch in der Auswahl der Betreuungskraft genug Zeit, um auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Außerdem informieren wir Sie genauestens über die Voraussetzungen, die für die Anreise der Betreuungskraft erfüllt sein müssen.