Fragen & Antworten zur 24-Stunden-Betreuung

Was bedeutet Kost und Logis?

Die Betreuungskraft benötigt ein eigenes Zimmer, zudem muss die Mitbenutzung des Badezimmers sichergestellt sein, sofern es kein eigenes Bad gibt. Die Unterkunft sowie handelsübliche Getränke und Speisen stellen Sie der Betreuungskraft kostenlos zur Verfügung, Hygieneartikel zahlt sie selbst.

Welche Voraussetzungen muss die Unterkunft für die Betreuung erfüllen?

Bei der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft wird Ihre Betreuungsperson zum Mitbewohner auf Zeit im Haushalt der hilfsbedürftigen Person. Deshalb sollte das von Ihnen unentgeltlich bereitgestellte Zimmer folgenden Anforderungen entsprechen: ausreichend möbliert (Bett, Tisch, Stuhl, Kleiderschrank), abschließbar, hygienisch einwandfrei, mit Fenster und Tageslicht. Die Mitbenutzung eines Badezimmers muss gewährleistet sein, falls kein eigenes Bad zur Verfügung steht. Außerdem ist ein Internetanschluss notwendig, damit die Betreuungskraft regelmäßig Kontakt zu ihrer Familie halten kann. Eine wohnliche Einrichtung des Zimmers signalisiert der Betreuungsperson, dass sie mit offenen Armen empfangen wird und fördert ein schnelles Einleben in die neue Situation. Wenn sich Ihre Betreuungskraft bei Ihnen heimisch und willkommen fühlt, kann sie ihre ganze Kraft in die Betreuung einbringen.

Wer ist mein Ansprechpartner, solange die Betreuung in meinem zu Hause ist?

Während der gesamten Betreuungszeit können Sie sich bei Fragen und Problemen jederzeit an die Kundenberater von Privatschwester wenden. Hier können Sie Kontakt aufnehmen.

Benötige ich weiterhin einen Pflegedienst?

Fast alle Verrichtungen, die im Zusammenhang mit der Grundpflege stehen, wie beispielsweise Waschen, Kleiden, Mobilisation, Nahrungsaufnahme etc. sowie die komplette Haushaltsführung wie Kochen, Backen, Putzen, Bügeln oder Einkaufen können von einer Betreuungskraft übernommen werden. Aus rechtlichen Gründen ist es einer Betreuungskraft (inkl. examinierter osteuropäischer Krankenschwester ohne Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung) nicht erlaubt, die Behandlungspflege durchzuführen. Unter Behandlungspflege versteht sich nach SGB V unter anderem das Verabreichen von Injektionen und Tabletten sowie das Versorgen von Wunden. Sollte im Bereich der Behandlungspflege eine medizinische Notwendigkeit erkennbar sein, so erhalten Sie durch den betreuenden Hausarzt eine entsprechende Verordnung. Bei Betreuungskräften handelt es sich in den meisten Fällen um sogenannte Laienpflegekräfte, aber auch um examinierte Pflegekräfte ohne Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Betreuung und Pflege raten wir grundsätzlich zur Beibehaltung oder zu einer Hinzuziehung eines Pflegedienstes an. Alle von uns angebotenen Betreuungsdienstleistungen verstehen sich als Teilaspekte einer ganzheitlichen Versorgung einer zu betreuenden Person. 

Entstehen für mich Kosten bei Hinzuziehen eines Pflegedienstes?

Die Behandlungspflege ist eine Leistung der Krankenversicherung und verursacht somit keine weiteren Kosten für Sie. Auch das gezahlte Pflegegeld wird durch den Einsatz eines Pflegedienstes – bei zusätzlich medizinisch notwendiger Behandlungspflege – nicht gekürzt. 

Über welche Qualifikation verfügt meine Betreuungskraft?

Die meisten Betreuungskräfte sind Frauen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen, wie z.B. Lehrerinnen, Physiotherapeutinnen oder Kindergärtnerinnen. In der Regel gehen die Frauen der Arbeit als Senioren-Betreuungskräften seit vielen Jahren nach. Ihre Kenntnisse haben sie durch Erfahrungen oder Kurse in der Altenpflege erworben. Die allermeisten Krankheitsbilder lassen sich mit einer erfahrenen Senioren-Betreuungskraft gut abbilden. Ebenso vermitteln wir examiniertes Pflegepersonal ohne Anerkennung der Berufsbezeichnung als Betreuungskräfte, und selbstverständlich stehen auch qualifizierte Männer für die Vermittlung zur Verfügung.

Spricht die Betreuungskraft ausreichend deutsch, wenn sie aus dem osteuropäischen Ausland kommt?

Sie bestimmen selbst, über welche Deutschkenntnisse Ihre Betreuungskraft verfügen soll. Im Erhebungsbogen teilen Sie uns die gewünschten Deutschkenntnisse einfach mit.

Wie lange bleibt eine Betreuungskraft vor Ort?

Die von uns vermittelten Betreuungskräfte bleiben meist ein bis drei Monate bei einer hilfsbedürftigen Person vor Ort. Die Einsatzdauer hängt vor allem vom Grad der Hilfsbedürftigkeit und den Anforderungen an die Betreuungsperson (z. B. Nachtbetreuung) ab. Nach dem Ende eines Einsatzes kehren die Betreuungspersonen an ihren Wohnort zurück. Wir organisieren rechtzeitig eine Vertretung, damit eine lückenlose Betreuung ermöglicht wird. Dabei ist es unser Bestreben, dass wir eine feste Betreuungsperson für Sie finden, die immer wieder zu Ihnen zurückkehrt.

In welchem Zeitraum kann ich die Betreuungsleistung kündigen?

Entscheidend ist, dass sich alle Beteiligten bei dieser Form der Betreuung wohlfühlen. Lange Kündigungsfristen passen nicht zu diesem flexiblen und praxisnahen Betreuungsmodell. Die Kündigungsfrist ist abhängig von der Entsendeagentur und beträgt in der Regel sieben bis maximal 14 Tage.

Was ist, wenn die Chemie zwischen mir und der Betreuungskraft nicht stimmt?

Sollte wider Erwartend die Chemie zwischen Ihnen und der ausgewählten Betreuungskraft nicht passen, nehmen wir einen sehr zeitnahen Wechsel vor. Die Betreuung zu Hause ist eine sehr intime und auf Vertrauen basierende Betreuungsform. Es ist absolut notwendig, dass sich sowohl die zu betreuende Person als auch die Betreuungskraft wohlfühlen. Aus Erfahrung möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass aber auch nicht voreilig agiert werden sollte. Es bedarf einer gewissen Zeit, bis sich beide Parteien aneinander und an die individuellen Eigenschaften des anderen gewöhnt haben.

Was passiert im Krankheitsfall der Betreuungskraft?

Selbstverständlich kann auch eine Betreuungskraft einmal akut erkranken. Durch unsere langjährige Erfahrung und unsere starken Kooperationsfirmen können wir unerwartete Engpässe stets kurzfristig schließen. Wir stellen sicher, dass die zu betreuende Person während unserer Vertragslaufzeit zu keiner Zeit allein gelassen und jederzeit professionell betreut wird. Außerdem sind natürlich all unsere Betreuungskräfte regulär krankenversichert, sodass Sie sich hierum nicht sorgen müssen.